Franciska Schmitt: Einfach mal „Danke“ sagen

Wer kennt Franciska Schmitt? Also Franciska Schmitt - seht Ihr, so ging es uns von „Region im Blick“ auch. Bis vor kurzem war uns diese junge Frau völlig unbekannt, bis uns eine Nachricht von Marco- Sharif Khan vom Jugend-Musik-Werk Baden erreichte.

„Ich hätte da jemanden der es verdient hätte, dass man über sie schreibt und ihre Arbeit in diesem Zuge auch einmal öffentlich gewürdigt wird“, so Marcos Nachricht. Da „Region im Blick“ sehr an sozialem Engagement interessiert ist und dies unterstützt,  war schnell klar, dass wir über Franciska schreiben werden.

JMWB franci neuFranciska Schmitt in den Raumlichkeiten vom Jugend-Musik-Werk Baden

Ich war schon sehr gespannt auf wen ich da treffen würde. Es ist immer sehr spannend, sich schon bei der Vorbereitung zum Interview-Termin, ein Bild über die Person zu bekommen. Nur hier war dies nicht möglich. Über Franciska fand ich einfach nichts

Schnell wurde ein Termin gefunden, uns zu treffen.
20190830 214952Da saß ich nun mit vielen Fragen in meiner Mappe und wartete auf Francis, vor mir eine Tasse Kaffee.
Ihre anfängliche Unsicherheit verflog sehr schnell. Wir plauderten darauf los und Stück für Stück setzte sich in mir ein Bild über Franciska Schmitt zusammen.
Fransiska Schmitt - eine sehr sympathische junge Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht. Die zudem auch noch außerordentlich sozial engagiert ist, so dass dieses Engagement ihr eine Einladung nach Berlin ins Schloss Bellevue zu Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier einbrachte. Im Mittelpunkt dieses Bürgerfestes steht die Bedeutung des Ehrenamtes für eine lebendige Zivilgesellschaft, laut Frank-Walter Steinmeier. Ehrenamtlich engagierte Menschen aus ganz Deutschland sind bei diesem Fest geladen und damit würdigt der Bundespräsident ihr herausragendes freiwilliges Engagement. Das Bürgerfest des Bundespräsidenten zeigt das gesellschaftliche Engagement von Unternehmen, Initiativen und gemeinnützigen Organisationen in seinen unterschiedlichen Facetten. Rund 4.000 Ehrenamtliche aus ganz Deutschland, die sich in besonderer Weise für andere Menschen einsetzen, werden seine Gäste sein. Der Tatendrang dieser ehrenamtlich aktiven Menschen hält unsere Gesellschaft lebendig und stärkt sie. Zahlreiche Organisationen und Initiativen sowie Unternehmen geben Einblicke in ihre ehrenamtliche und gemeinnützige Arbeit und bieten so ein Forum für Gespräche und Begegnungen.

Franciska-die junge Frau und alleinerziehende Mutter einer kleinen Tochter erzählt begeistert von ihrer Arbeit und ihrem Engagement beim Jugend-Musik -Werk Baden. Den Spagat zwischen Mutterrolle und ihrer Arbeit zu schaffen ist nicht immer einfach, doch sie schafft es. Mit Hilfe ihrer Familie, die eine große Rolle in ihrem Leben spielt, ist alles machbar. Die gelernte Heimerzieherin begleitet Kinder und Jugendliche im ISKIZ. Im Auftrag des Jugendamtes werden hier unbegleitete minderjährige Flüchtlinge von dieser Jugendeinrichtung betreut. ISKIZ steht für – Intensiv - Stationäres – Krisen – Intervention - Zentrum.

20190830 152934Franciska Schmitt in Berlin

Durch ihre Arbeit als Heimerzieherin beim ISKIZ kam auch der Kontakt zu Marco- Sharif Khan und dem Jugend- Musik -Werk Baden zustande. Im Bereich Migration und Integration entstand eine enge Zusammenarbeit aus der viele Projekte hervor gegangen sind wie zum Beispiel: WE ARE ONE und WE ARE MORE.

Hier im JMWB ist Franciska mittlerweile eine wichtige hilfreiche Hand geworden. Zusammen mit Marco arbeitet sie an den Konzeptionen. Hilft wo sie kann im Hintergrund in den Bereichen der Sponsoren-, -Stiftungs- und der Fördersuche. Liest Korrektur und unterstützt bei Jugendprojekten bei der Koordination und als Betreuerin. Ist also immer da, wenn man sie braucht. Aber im Mittelpunkt stehen möchte Franciska eigentlich nicht, sie hilft einfach wo ihre Hilfe gefragt ist.
Viele Verbände und Organisationen klagen über fehlende ehrenamtliche Helfer, deshalb ist es gerade so wichtig, Menschen wie Franciska Schmitt in den Fokus zu stellen und sie, ihre Arbeit und ihren Einsatz zu würdigen. Soziales Engagement ist wichtig - es zeigt der Gesellschaft, dass man nicht nur an sich selbst, sondern auch an andere Menschen denkt. Soziales Engagement bedeutet aber vor allem, sich freiwillig und ohne Entlohnung für einen guten Zweck einzusetzen. Jeder kann sich sozial engagieren, so wie es seinen Neigungen und Interessen entspricht. Respekt an alle Ehrenamtlichen Helfer, sie machen unsere Welt ein Stück weit besser und lebenswerter.

20190830 152547

Verdient hat Franciska die Einladung nach Berlin ins Schloss Bellevue zu Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier allemal. „Region im Blick“ gratuliert ihr zu dieser tollen Auszeichnung. Wer sich für andere Menschen engagiert um gemeinsam etwas zu er(schaffen),ist Teil einer Gemeinschaft und es gibt einem das Gefühl, gemeinsam etwas zu bewegen. So vielfältig die Motivationsgründe der engagierten Personen sind, so vielfältig sind auch die Möglichkeiten. Soziales Engagement gibt Ausgleich, Sinn, Halt und macht laut einer Studie glücklich. Das scheint auch bei Franciska der Fall zu sein, die junge Frau strahlt und scheint mit sich und ihrem Leben eins zu sein.

Text: Daniela Hiebel / Foto: Franciska Schmitt