„ Anni“ - die Kinderfigur aus der Feder der Offenburger Zeichnerin Katja Schneider und der inhaltlichen Inszenierung von Uwe Baumann, die im Schwarzwald schon fast nicht mehr wegzudenken ist.

Kaum war „Anni“ in Form des Buches „Der Schwarzwald wimmelt“ sowie eines Mal-und Rätselspaß-Heftes präsent, wurde sie schon zum offiziellen Familienmaskottchen für den Schwarzwald-Tourismus ernannt.

Inzwischen geht das kecke Mädchen auch raus in die Natur und begeistert mit einem schnitzeljagdähnlichen Spiel die 7-12-Jährigen in Baiersbronn und Oberkirch als „Annis Schwarzwald Geheimnis“ .
Dieses liebenswerte Mädchen hat jedenfalls noch viel vor, wie uns Katja Schneider erklärt.

KSchneider WimmelbuchFoto: Andreas Schneider

Wie und wann ist Ihnen „Anni“ eingefallen?

Es war 2011. Ich kam gerade vom Urlaub zurück, mit vielen neuen Eindrücken und kreativen Ideen und musste am nächsten Tag, damals war ich noch fest in einem Betrieb angestellt, zur Arbeit. Ich konnte mich nicht auf die Arbeit der Firma konzentrieren. Ständig hatte ich die Idee im Kopf, für  Kinder eine Figur zu zeichnen, anlehnend zu unserem Schwarzwald, aber auf eine frische, lustige und neue Art und Weise. Ich nahm meine Buntstifte, die ich damals auch bei der Arbeit immer dabei hatte, aus der Schublade und begann vor mich hinzuzeichnen. Da schauten mich auf einmal zwei fröhliche Augen auf dem Papier an. Rasch malte ich weiter. Das Gesicht, der einfach gezeichnete Bollenhut…alles passte zusammen. Anni war geboren. Zunächst legte ich die Skizze Zuhause in den Schrank. Für fünf Jahre…

Anni.jpgWann begannen sie als Künstlerin zu arbeiten? 

2012 entschloss ich mich endgültig dazu, meine Kreativität als Beruf zu machen und kündigte  meinen Job. Das erste Jahr tobte ich mich richtig aus. Mit meiner Schwester hatte ich ein kleines Atelier, indem wir aus Ton abstrakte Schwarzwaldfrauen gestalteten, bekannt als „Bollenhutmädels“. Auf musikalischer Ebene engagierte ich mich ein Jahr lang, ein Musikevent mit zu organisieren. Mit meiner Band komponierte ich gemeinsam Songs.2013 performten wir unseren Friedenssong „doves fly high“ mit verschiedenen Künstlern auf einer Benefizveranstaltung. Auch mit anderen Musikern probiere ich mich als Sängerin immer wieder neu aus. Dieses Jahr werde ich mit einem Künstler, Paddy Tinsley,  aus der irischen Musikszene in Folk-Songs zu hören sein.

Wann kam „Anni“an das Tageslicht“?

Das war 2016.  Ich hatte die Idee, Anni ins „Reine“ zu zeichnen und sie dann digital, anlehnend an  Comic Figuren in klaren Farben, umzusetzen. Ich nahm meinen Mann mit ins Boot, der „Anni“ in die digitale Welt brachte. So entstanden die ersten Postkarten.  In der Zeitung las ich, dass Kosmos Schwarzwald mit Initiatior Uwe Baumann auf der Oberrhein Messe Offenburg eine Ausstellung hatte. Ich schnappte mir eine Anni-Postkarte, ging an den Kosmos Schwarzwald Stand zu Uwe Baumann und fragte, ob er Interesse an der Anni-Postkarten hat. Er meinte, ich sollte mich gleich nach der Messe bei ihm melden. Und so begann alles… In wunderbarer Zusammenarbeit mit Uwe Baumann entwickelten wir gemeinsam die Kinderfigur `Anni` weiter, die nun auf touristischer Ebene für unseren Kultur-und Naturraum Schwarzwald wirbt. Sie hat es in kürzester Zeit zum Familienmaskottchen der Schwarzwald Tourismus GmbH geschafft und ist auf jeder Seite meines Wimmelbuchs „Der Schwarzwald wimmelt“ zu sehen. Mit im Team ist weiterhin Andreas Schneider, der die grafische Umsetzung durchführt. Mittlerweile sind wir auch in zweiter Auflage mit dem Heft „ Anni Mal-und Rätselspaß“. Zusätzlich erscheint Anni dreimal im Jahr auf einer Kinderseite im Gästejournal der Schwarzwald Tourismus GmbH. Gleich zu Beginn dieses Jahres hat  „Anni“ unter knapp 40 Bewerbern den dritten Platz des „Outdoor Awards 2019“ gewonnen. 

Trägt Anni einen originalen Bollenhut?

Das werde ich tatsächlich sehr häufig gefragt. Nein, Anni trägt keinen „richtigen“ Bollenhut. Den Bollenhut, den sie trägt, gibt es nur einmal auf der Welt. Ihre Oma, die in Gutach wohnt, hat extra für sie einen „Anni Kinder-Bollenhut“ gemacht. Außerdem ist Anni erst sieben Jahre alt. Die Frage erübrigt sich eigentlich, da man erst ab der Konfirmation ihn tragen darf.

Was ist mit Anni in Planung? 

2019 wir das Outdoor-Escape-Spiel für Kinder „ Annis Schwarzwald Geheimnis“ noch auf weitere Orte erweitert. Im Frühjahr wird es handbemalte Tassen mit Anni aus der Zeller Keramik Manufaktur geben. Ein weiteres Buch ist geplant und noch Einiges, das noch nicht verraten wird.