Kulturveranstaltungen starten wieder

Nach der pandemiebedingten Pause veranstalten der Schlachthof – Jugend & Kultur sowie die Lahrer Rockwerkstatt e.V. am 16. und 17. Juli mit ,„SchlachtHOF-Sommernächte“ zwei Kulturveranstaltungen, je nach Wetterlage als Open-Air im Hinterhof oder in der Veranstaltungshalle des Schlachthofs.

Die“ SchlachtHOF-Sommernächte“ beginnen am Freitag, 16. Juli, um 20 Uhr mit einem Poetry-Slam, der von dem bekannten Poetry-Slammer und Moderator Marvin Suckut moderiert wird. Die Veranstaltung erlaubt es den Teilnehmenden auf der Bühne zu rappen, zu schreien, zu erzählen, zu weinen, zu leben und trifft sich irgendwo zwischen Poesie und Punk.

2021 07 07 Poetry Slam Marvin Suckut 002Marvin Suckut, Foto: Jakob Kielgaß

Bei Poetry-Slams finden sich alle Formen moderner Literatur und Sprachkunst, von klassischer oder moderner Lyrik, über Kabarett- und Comedybeiträgen bis hin zu Kurzgeschichten. Bei Interesse bitte bei Marvin Suckut melden, E-Mail:: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! spontane Teilnahme am Abend des Slams ist ebenfalls möglich.

Den Samstag, 17. Juli, gestalten ab 20:30 Uhr Freunde handgemachter Rockmusik. Die “Helden des Südens” sind keine Unbekannten in der Regio-Rockszene. Es sind vielmehr Kai Escher (voc.), Uwe Schaudt (git.,voc.), Markus Moser (bass), Patric Hetzinger (percusion) und Jürgen Spänle (drums) – auch bekannt durch verschiedene Bandprojekten wie Daddy Dirty oder Solitary Men. Die Helden sind mehr als nur eine musikalische Interessensgemeinschaft, die Band verbindet Freundschaft und die Freude am Machen guter Musik. Der Sound des Quintetts bewegt sich zwischen mitreißenden eigenen Songs und mit Gefühl interpretierten Covern.

2021 07 07 5 HDS Bandbild ymck hoch 002Band „Helden des Südens“

Bei beiden Veranstaltungen gilt die 3G-Regel. Entsprechende Nachweise müssen beim Einlass vorgezeigt werden. Auf dem gesamten Veranstaltungsgelände besteht Maskenpflicht. Am festen Sitzplatz kann die Maske abgenommen werden. Vorverkaufskarten sind limitiert und im KulTourBüro Lahr erhältlich. Wenn die Veranstaltungen im Freien stattfinden können, gibt es zudem Karten an der Abendkasse.

Weitere Informationen finden Sie unter, www.schlachthof-lahr.de, www.populahr.de sowie www.rockwerkstatt.de. 

Text/Bilder: Stadt Lahr