„CIAO!“ kommt am 09. April

Als erster Vorbote erscheint die gleichnamige Single –sein italienisches Update zu „Live is Life“

Seit Giovanni Zarrella im Sommer 2019 sein gefeiertes „La vita è bella“-Solodebüt vorgelegt hat, zählt er zu den größten Stars der aktuellen Popschlager-Landschaft: Direkt Platz 2 in Deutschland und danach 15 Monate lang nonstop in den Top-100 vertreten, gab’s zwischenzeitlich jede Menge Edelmetall –und mit der Ankündigung seiner eigenen ZDF-Samstagabendshow gleich den nächsten Ritterschlag.

Giovanni Zarrella Single CIAO Cover 1

Jetzt läutet der sympathische Allrounder das zweite Kapitel seiner Solokarriere ein:

Das neue Album „CIAO!“, auf dem er weitere große deutsche Hits mit seinem angestammten Produzenten Christian Geller ins Italienische überführt, kommt am  09. April bei 221  Music!  Als erste Single erscheint der gleichnamige Song CIAO! –seine  Interpretation  von Opus‘ Achtziger-#1-Hit „Live is Life“ –pünktlich zum Pre-Order-Start des Albums an Silvester!

Giovanni Zarrella CIAO AlbumCoverAuch für das zweite Soloalbum „CIAO!“ taucht Giovanni Zarrella tief ein in die jüngere deutsche Musikgeschichte und überträgt  ausgewählte Pop-und Schlager-Hits, allesamt persönliche Favoriten des 42-Jährigen, mit viel Feingefühl und dem Know-how seines Produzenten Christian Geller (Thomas Anders & Florian Silbereisen, Eloy de Jong,) in die Sprache seines Elternhauses: So klingt Giovannis elektrisierender, 100%  ansteckender, authentischer  #Italopopnachschlag für den Neustart 2021! „CIAO!“ erscheint am 09. April 2021 als Standard-Edition (digital, CD, Doppel-LP) sowie als limitierte Fanbox mit diversen Extras. Vorbestellungen sind ab Silvester möglich. Dass es ihm auch dieses Mal um sommerliche, tanzbare, nach Zuversicht klingende Songs geht, zeigt er schon mit dem druckvollen Minimalismus des Titelsongs: „CIAO!“ ist seine Version von Opus‘ „Live is Life“ aus dem Jahr 1984 –ein Riesenhit, der Giovanni somit schon fast sein ganzes Leben  lang  begleitet.

Wie unglaublich gut das  Dreamteam Geller/Zarrella inzwischen eingespielt ist, hört man gleich, denn der Refrain klingt im #ciao!-Update dermaßen rund und  ansteckend, dass man meinen könnte, es habe sich schon immer um einen Exportschlager aus Italien gehandelt –und nicht aus Österreich.

Text/Bilder: adlmann promotion GmbH