Was für ein Fest! Münstertal Open Air 2019

Wie auch in den Jahren davor war alles bestens organisiert. Ein Grund für einen ausverkauften Abend war nicht zuletzt das gute Wetter und natürlich die herausragenden Bands.

Foodtruck, Außenbars und Sonnenschirme sorgten schnell für angenehmes Wochenend-Feeling.
Während die Sonne allmählich unterging, betrat die Freiburger Beatles Coverband „The Moondogs“ die Bühne. Die sechs Musiker zeigten sich als eingespielte Gruppe und brachten die zeitlosen Welthits der Pilzköpfe souverän in die Münstertäler Ortsmitte.

xra1SiFgDie Lahrer Glam-Rock Band „Diamond Seagulls“

Im Anschluss folgte die Lahrer Glam-Rock Band „Diamond Seagulls“. Wilde 80er-Jahre Outfits, Männer in hautengen Spandex und Make-up. Die wenigstens im Publikum wussten, was da auf sie zukommt. Doch schon die ersten Töne brachten das Eis zum Brechen. Mit ihrem vielseitigen Repertoire an selbstkomponierten Songs lieferten die Diamond Seagulls eine durch und durch solide Stadion-Rockshow.

Als dritte Band des Abends waren die Lokalhelden von [die Leute] an der Reihe. Seit knapp 20 Jahren überregional bekannt und ein echter Konzert-Tipp für Freunde deutscher Pop/Rock-Songs. Der „Garagenpop“ wie die Band die Musik selbst bezeichnet, kommt seit je her gut beim Publikum an. Zum Schluss hatten noch mal alle richtig Spaß und das Konzert fand einen schönen Ausklang.

Danach wurde im Bahnhofsgebäude noch ordentlich bei der Aftershowparty weitergefeiert. Für Stimmung sorgten DJ Reno (Jazzhaus Freiburg) und DJ Alex (Flight 13) mit einem Mix aus allen Jahrzenten und Genres.