Freiburg und Kappel-Grafenhausen schließen sich an

Gemeinsam die Region stärken. Das ist das Kredo der beteiligten 17 Kommunen und 34 Winzerbetrieben.

Das Weinland Breisgau ist die touristische Destination zwischen Freiburg bis Oberschopfheim und verbindet Wein, Genuss, Übernachtung und Erlebnis. „Wir wissen wie wichtig die Wertschöpfung aus dem Tourismus ist und möchten durch interkommunale Zusammenarbeit und Vernetzung der Partner den Weinbau und unsere Heimat stärken.

Freiburg Münstermarkt Copyright FWTM Baschi Bender 1 002Freiburg Münstermarkt / Copyright FWTM Baschi Bender

Wenn die Winzerhöfe, Innenstädte, die Restaurants, Cafés aber auch die Busse in unsere Dörfer belebt und frequentiert werden, steigert das nicht nur die Attraktivität der gesamten Region und sichert Arbeitsplätze sondern erhöht auch die Lebensqualität der hier lebenden Menschen.“ gibt Isabella Vetter, Geschäftsführerin der Breisgauer Wein GmbH, zu bedenken. Diese Erkenntnis, das gemeinsam Ressourcen besser genutzt und die Reichweite erhöht werden kann, erreicht immer mehr Partner des Weinlands Breisgau. Neu hinzu gekommen ist die Stadt Freiburg und die Gemeinde Kappel-Grafenhausen. Mit dem Erfahrungsschatz und der starken touristischen Arbeit bringt Freiburg wichtige Kontakte und Reichweite in die Partnerschaft ein. Kappel-Grafenhausen erweitert und bereichert hingegen das Angebot des Weinlands Breisgau mit dem unverwechselbaren und faszinierenden Naturschutzgebiet Taubergießen. So verbindet das Weinland Breisgau nun mediterranen Weinbau, urigen Schwarzwald und romantischen Taubergießen.

Nähere Informationen unter www.weinlandbreisgau.de.

Text/Bild: Breisgauer Wein GmbH