Er wirkt so ruhig und besonnen, man meint, nichts bringt ihn aus der Ruhe und wahrscheinlich ist dem auch so. Lothar Böhler bewegt in Baden und darüber hinaus mit seinem  Know-how, seinen Ideen, seinem Netzwerk und seiner Begeisterung.

Im kommenden Jahr 2018 steht er 30 Jahre mit den „Feldbergern“ auf der Bühne, seit 18 Jahren agiert Lothar bei artmedia als Geschäftsführer mit viel Herz.

artmedia zählt mittlerweile bundesweit zu den größten Veranstaltern und Tourneeproduzenten.

Baden bewegt Lothar BöhlerDie Zusammenstellung von Künstlerprogrammen, Entwicklung von Bühnendrehbücher, die Bühnenregie, die Erstellung und Umsetzung von entsprechenden Licht- und Tonkonzepten - genau das sind die Stärken. „Bei tausenden Veranstaltungen haben wir dies vor vielen ausverkauften Stadthallen, Theatern, Festzelten und Open-Air-Geländen bewiesen“, erklärt Lothar Böhler. Die Bilanz lässt sich sehen: knapp eine Million verkaufte Tickets. Schlager- und Volksmusik, Rock & Pop, Klassik, Weihnachten, International, Party, Blasmusik und viele weitere Genres.

„Ich hatte durch die „Feldberger“ stets viel mit Veranstaltungen zu tun, aber vieles hat mir als Künstler dabei selbst nicht gefallen, ich wollte es besser und schöner machen.

Seit 18 Jahre ist das mein Hauptaugenmerk, denn im Januar 2000 bin ich den Weg gegangen, selbst andere zu beraten. Er habe begonnen, Equipment zu verleihen und hat die legendäre „Zäpfle-Party“ für Rothaus entwickelt. SWR1 Partys als Veranstalter rockte er, Künstler wurden vermittelt und „ich habe rundum-Pakete“ angeboten mit Plakaten für die Veranstaltung, Licht- und Tontechnik und vielem mehr. Was die Jahre zuvor nebenher lief, wurde vor 18 Jahren schnell zur Herzenssache und rasch kamen namhafte Künstler, die gerne Lothars Dienste in Anspruch nehmen wollten. „Ich hatte ja beide Seiten gesehen, wusste auch worauf man als Künstler Wert legt, wie man sich wohlfühlt, egal ob beim Catering oder bei anderen Dingen“.

Feldberger FotoMangredEsser 0398 ret2004 startete Lothar seine erste Tournee mit 20 Terminen in Baden-Württemberg gemeinsam mit dem verstorbenen Heinz Siebeneicher und hierzu hatte er ein Drehbuch geschrieben, Hallen gebucht, Karten gedruckt und „alles einfließen lassen, was mich selbst immer bei anderen Veranstaltern gestört hat“.

Das Konzept ging auf, die Veranstaltungen waren allesamt sehr gut besucht und „ich wusste, das ist mein Ding“.

Die „Klingende Bergweihnacht“, ein Konzept aus dem Jahre 2004 mit 20 Konzerten ist heute nicht mehr weg zu denken und geht in diesem Jahr auch wieder in die neue Bundesländer mit dortigen Partnern. Lothar selbst agiert ausschließlich in Baden-Württemberg, „hier gibt es keine Hallen, in denen wir noch nicht waren“, lacht er.

 

Baden bewegt: Lothar Böhler und Hansi HinterseerDas Kerngeschäft liegt bei den Tourneen und die beginnen jetzt im November. So starten beispielsweise ab Dezember die „Kastelruther Spatzen“ mit 11 Konzerten. Für Lothar Böhler ist es das Schöne, beides machen zu dürfen: mit den Feldbergern (Bass/Bariton) auf der Bühne stehen und auf der anderen Seite zu organisieren und planen. Ganz neu gibt es übrigens den Info-Service „Events & friends“ mit inzwischen 48.000 Fans, die sich  eingetragen haben, um regelmäßig über die Konzerte, Termine und Aktionen informiert zu werden. Inzwischen werde das Publikum auch wieder jünger, „man traut sich zu sagen, dass man zum Schlager geht“. Auch Autogramm-Wünsche werden gerne erfüllt – „das sind noch recht viele, die Autogramme sammeln“.

Einen der größten Aufträge für artmedia wird es im April und Mai 2018 geben, dann wenn „Grease“ als Originalmusical aus den USA hier gastiert.

Geplant sind große Shows im Festspielhaus Baden-Baden und in der Europa-Park-Arena in Rust.
Auch die „Münchener Freiheit“ und „Heinz Rudolf Kunze“ stehen im kommenden Jahr bei artmedia im Fokus. Außerdem sind Konzerte mit der legendären „Spider Murphy Gang“ geplant. Rund 350 Veranstaltungen hat Lothar Böhler in 2016 realisiert, in diesem Jahr sind es einige mehr.

Die Feldberger

Feldberger FotoMangredEsser 0597 retDie Feldberger wurden von Lothar Böhler, Chris Laubis und Hansy Vogt im Jahr 1987 gegründet. Joe Kuttruff ist seit 1997 mit der Erfolgsformation auf der Bühne. Die Feldberger sind die erfolgreichste Schlager- und Volksmusikband aus Baden-Württemberg, und eine der populärsten Formationen aus ganz Deutschland. Sie wurden ausgezeichnet mit mehreren goldenen und Platinen Schallplatten, wurden Sieger der TV-Show „ARD-Grand Prix der guten Laune“, erhielten gemeinsam mit Dieter Thomas Heck den „smago-award“ als erfolgreichste Band, platzierten sich schon einige Male beim Grand Prix der Volksmusik, standen bei der ARD-Sendung „Schlagerparade der Volksmusik“ 26-mal auf der Siegertreppe und wurden ausgezeichnet mit dem Schwarzwald-Musikanten-Pokal sowie zu den Künstlern des Jahres. Die Feldberger haben mittlerweile 22 CDs mit insgesamt knapp 400 eigenen Songs veröffentlicht; das ZDF hatte die Band gebucht, um jeden Sonntag im ZDF-Fernsehgarten einen Song zu präsentieren. Insgesamt hat die Band knapp 600 TV-Sendungen aufgezeichnet und fast 4.000 Livekonzerte gegeben.

Auf die Frage, was das Erfolgskonzept der Feldberger ist, antwortet Lothar Böhler: „Wir sind uns selbst treu geblieben, wurden nie fremd bestimmt und spielen seit 22 Jahren in dieser Besetzung“.
Ich selbst kenne Lothar schon so lange, wie es die „Feldberger“ gibt und unsere Wege kreuzen sich immer wieder. Verändert hat sich Lothar in den 30 Jahren kaum, denn er ist immer noch einer, der nicht vorne stehen muss, um etwas zu bewirken. Er agiert hinter den Kulissen und das macht er wirklich gut. Schon in Studiums-Zeiten war er bei den „Feldbergern“ und hat da schon seine Leidenschaft für Management, Steuern und Finanzen entdeckt.

Lothar Privat

Feldberger FotoManfredEsser / Lothar Böhler„Baden“ ist für ihn die Heimat, die Basis von all seinem Tun, ein Wohlfühlort. Lothar ist verheiratet, hat zwei Söhne (11 und 14 Jahre alt) und steht um die 120-mal im Jahr mit den „Feldbergern“ auf der Bühne. Wenn möglich fährt er nach den Konzerten heim, versucht Frühstück und Mittagessen im Kreise der Familie einzunehmen und nimmt auch gerne die Familie mit. Sein Büro ist in Bühl. Privat spielt Lothar für sich Blasmusik-Bariton, seine Freizeit verbringt er mit der Familie mit Radtouren, Klettergarten und vielem mehr. Um sich fit zu halten joggt er und geht vier-bis fünfmal in der Woche in die Sauna.

Danke dir Lothar für das nette Gespräch.

Text: Heike Scheiding-Brode
Fotos: Manfred Esser