Anlässlich des 100-jährigen Endes des Ersten Weltkriegs trafen sich am 21. Juni 2018 rund 1.300 deutsche und französische Grundschülerinnen und Grundschüler

im Europa-Park, um ein Friedens- und Freudenfest der ganz besonderen Art zu feiern.

Hintergrund war das grenzüberscheitende Projekt „Frieden, Freiheit und Freundschaft in Europa. – Brücken für die Zukunft am Oberrhein“, welches vom Regierungspräsidium Freiburg und der Académie de Strasbourg organisiert wurde und  mit einer ersten großen interdisziplinären Auftakt-Tandem-Fortbildung am 29.11.2017 in Deutschlands größtem Freizeitpark begann. Im Verlauf des Friedensprojekts arbeiteten deutsche und französische Fachberater, Projektpartner, Verantwortliche der Schulbehörden und Lehrkräfte entlang des Rheins gemeinsam an dem europäischen Leitthema. Anspruchsvolles Ziel des Projekts war es, so viele Schülerinnen und Schüler wie möglich in den Grundschulen in Baden und im Elsass grenzüberschreitend zusammenzubringen.

23c81b00 1f3b 4795 a25d be5584d6076cDie Schüler bauten „Brücken für die Zukunft am Oberrhein“.

Im Mittelpunkt der Abschlussveranstaltung im Europa-Park Dome stand die Aufführung des zweisprachigen Mitmach-Musicals „sPeACE“, eine Wortschöpfung aus „space“ und „peace“, das eigens für das Projekt konzipiert und komponiert wurde. Dieses handelte von der imaginären Reise des intergalaktischen Astronauten Tom, der die mit den Zuständen auf der Erde unzufriedenen Kinder mit auf eine Reise zu verschiedenen Planeten nahm. Nachdem dort weder Frieden, Freiheit, noch Freundschaft herrschte und die Kinder diese Begriffe den Außerirdischen erklärten, kehrten sie um eine Erfahrung reicher auf die nun viel wertvollere und freundlichere wirkende Erde zurück.

Im Anschluss an die Veranstaltung besuchten die Schülerinnen und Schüler den Europa-Park und flogen im „Voletarium“ über ein grenzenloses Europa.

Quelle:Europa-Park GmbH & Co Mack KG