Baden-Baden. Die Museen in Deutschland feiern am Sonntag, 13. Mai, den 41. Internationalen Museumstag.

IPN 469 Foto1 IMG 1089bearb freigegeben 04.05.2018 002Auch die Häuser entlang der Museumsmeile in der Lichtentaler Allee bieten an diesem Tag wieder ein umfangreiches Angebot für Groß und Klein. Im Stadtmuseum steht der Museumstag mit den aktuellen Sonderausstellungen ganz im Zeichen des 125-jährigen Jubiläums der Sammlung. Dem diesjährigen Motto „Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher“ folgend, betritt das Team des Stadtmuseums Neuland in seiner Vermittlungsarbeit und erprobt erstmals das Konzept einer Tandem-Führung mit Gebärdensprachdolmetscherin. Um 14 Uhr sind Gehörlose und deren Begleitungen eingeladen zu einem gemeinsamen Rundgang durch die Ausstellung „Stadtgeschichte ausgepackt – 125 Jahre Stadtmuseum Baden-Baden“ (Teil 1 der Jubiläums-Trilogie „Ausgepackt!“). Alle anderen Besucher haben um 11.30 Uhr sowie um 16 Uhr die Gelegenheit, zu entdecken, was sonst im Schutz des Depots schlummert. Ans Licht geholt worden sind auch zahlreiche großformatige Gemälde, Skizzen sowie zarte Aquarelle und Gouachen, die Baden-Baden und seine Umgebung zeigen. Eine Führung durch die Ausstellung „Ausgepackt! Im Bilde – Stadtansichten aus vier Jahrhunderten“ (Teil 3 der Jubiläums-Trilogie „Ausgepackt!“) ist um 14.30 Uhr. Der Eintritt in das Stadtmuseum ist am Internationalen Museumstag ganztägig frei (11 bis 18 Uhr).

 

Foto :
Wenn Hände sprechen: Führung mit Gebärdensprachdolmetscherin durch die Ausstellung „Stadtgeschichte ausgepackt – 125 Jahre Stadtmuseum Baden-Baden“; Bildnachweis: Stadtmuseum/-archiv Baden-Baden; Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V.